Nachhilfe geben in St. Pölten - Jobs bei der Schülerhilfe

Jetzt bewerben als Nachhilfelehrer.

Nachhilfelehrer(in) E, D, M,…

Derzeit besonders gesucht: Rechnungswesen

Für regelmäßigen Nachhilfeunterricht in allen Fächern werden ab sofort Mitarbeiter(innen) gesucht.

Sie haben idealerweise ein Studium des Faches vorzuweisen, oder einen Beleg das Fach als Hilfsfach oder aus beruflicher Praxis überdurchschnittlich gut zu beherrschen. Haben jedenfalls kein Problem den Stoff bis zu Maturaniveau zu vermitteln.

Sie sind als PensionistIn, aktive LehrerIn oder StudentIn an der Arbeit mit Kindern im außerschulischem Umfeld interessiert.

Nachhilfelehrer – FAQ

Fragen und Antworten die mich als Nachhilfelehrer betreffen

Kann ich von Nachhilfe leben?

Nein. Leben von Nachhilfe ist nicht möglich. Sie können einen attraktiven Zusatzverdienst in einer spannenden Tätigkeit mit Kindern und Jugendlichen erzielen. Um davon zu leben, ist aber nicht genug Nachfrage vorhanden.

Wie viel kann ich als Nachhilfelehrer verdienen

Der mögliche Maximalverdienst liegt derzeit bei Brutto 1.100,- im Monat zuzüglich allfälliger Prämien 10mal im Jahr bei 22,5 Wochenstunden. Diese Maximalauslastung ist allerdings die Ausnahme. Typischer Verdienst unserer Nachhilfelehrer ist zwischen 100 und 300 Euro im Monat.

Weiterlesen

In welchem arbeitsrechtlichen Verhältnis stehe ich?

Entweder Sie sind im Rahmen eines einschlägigen Gewerbes, oder als “Neuer Selbständiger” bereits für andere Auftraggeber tätig, und in der “Gewerblichen Sozialvesicherung” pflichtversichert, dann können Sie für uns als Selbständiger tätig sein. D.h. Sie schreiben uns ganz normal eine Rechnung.
Der weitaus häufigere Fall ist aber, dass wir Sie als freien Dienstnehmer beschäftigen. Hierfür unterschreiben Sie bei uns einen freien Dienstvertrag. Ihre Tätigkeit wird bei der NÖGKK angemeldet.

Was bedeutet freier Dienstnehmer?

Als freier Dienstnehmer unterliegen Sie in der Durchführung Ihrer Arbeit als NachhilfelehrerIn keinerlei Weisung. Sie können Ihre Arbeitszeit selbst auswählen. Sie sind nicht zur persönlichen Dienstleistung verpflichtet, Sie können sich jederzeit von einer qualifizierten Person vertreten lassen. Freier Dienstnehmer bedeutet aber auch, dass nur geleistete Stunden bezahlt werden. Es gibt also keinen Urlaub, keinen Krankenstand. Und wenn ein Kurs unerwartet ausfällt, weil die Schüler nicht erscheinen, bekommen Sie nur die Zeit ersetzt, die Sie auch tatsächlich in diesen geplatzten Kurs investiert haben.

Bin ich als freier Dienstnehmer versichert?

Als freier Dienstnehmer sind Sie nur dann versichert, wenn Sie mehr als die Geringfügigkeitsgrenze (dzt. 374,- im Monat) verdienen. Dann wird Ihnen der Dienstnehmerbeitrag vom Honorar automatisch abgezogen, und Sie sind automatisch Kranken- und Pensionsversichert.

Erreicht Ihr Verdienst die Geringfügigkeitsgrenze nicht, so werden von uns die Dienstgeberbeiträge bezahlt.
Sie haben dann die Möglichkeit sich bei der NÖGKK selbst zu versichern. Die Kosten dafür sind ca. 64,- pro Monat. Sie erwerben dadurch Kranken- und Pensionsversicherung.
Tipp: Sollten Sie StudentIn sein und das Alter für Familienbeihilfe überschritten haben, oder Hausfrau/Hausmann so ist das die günstigste Möglichkeit zu Versicherungszeiten zu kommen

Kann die Arbeit als NachhilfelehrerIn meine Ansprüche auf Familienbeihilfe, Arbeitslosengeld, … gefährden?

Nur wenn Sie die Geringfügigkeitsgrenze überschreiten würde. Da Sie aber den Verdienst im wesentlichen selbst steuern, ist das noch nie ein Problem gewesen.

Wo findet der Nachhilfeunterricht statt?

Der Nachhilfeunterricht findet generell in unseren Räumen statt. Als freiem Dienstnehmer können wir es Ihnen zwar nicht verbieten, mit den Schülern auch andere Vereinbarungen zu treffen, die entsprechenden Räumlichkeiten müssten von uns aber zuvor überprüft werden. Hausunterricht bei den Kindern ist nicht vorgesehen.

Wie schaut das mit der Zeiteinteilung aus?

Sie legen Ihre Kurszeiten selbst fest. Dabei kommt natürlich nur der Nachmittag in Frage, weil die Kinder ja am Vormittag die öffentliche Schule besuchen. Wenn Sie einen Kurs festgelegt und übernommen haben, empfiehlt es sich, die Zeit über ein Semester/Schuljahr beizubehalten. Verschiebungen sind natürlich möglich, jedoch von Ihnen selbst zu organisieren.

Was ist, wenn ich einmal verhindert bin?

Am liebsten ist es uns, wenn Sie dann mit den Schülern den Kurs verschieben. Sie können sich aber auch eine Vertretung suchen. Das Büro hilft Ihnen dabei.

Jetzt als Nachhilfelehrer bewerben!

Persönliche Daten

Berufliche Qualifikation

Unterrichtsfächer

Haben Sie Nachhilfeerfahrung?

*

Dateianhänge

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen in Papierform nicht an Sie zurück schicken. Diese werden durch uns digitalisiert und danach aus Datenschutzgründen vernichtet.

* Pflichtfelder